Ökologische Lebensmittel bestellen

Der Kauf ökologischer Lebensmittel liegt im Trend. Vermehrt wünschen sich Konsumenten zu wissen, woher ihre Lebensmittel stammen und nach welchen Gesichtspunkten sie hergestellt wurden. Gleichfalls herrscht jedoch eine Unsicherheit darüber, welche Kriterien überhaupt für ökologische Lebensmittel gelten. Wer diese Fragen beantworten konnte, sieht sich einem ganz anderen Problem gegenüber. Ökologische Lebensmittel sind, vergleichbar mit herkömmlichen Produkten, noch immer nur in geringen Mengen in Geschäften vertreten. An dieser Stelle greifen wir ein und listen Onlinehändler auf, die sich speziell auf ökologische Lebensmittel konzentrieren und Kunden die Möglichkeit bieten, die Produkte zu bestellen.
 

Was spricht für ökologische Lebensmittel?

Der wichtigste Aspekt für den Kauf von ökologischen Lebensmitteln ist sicherlich der Umweltgedanke. Die Herstellung berücksichtigt den Umweltschutz und sorgt gleichfalls dafür, dass landwirtschaftliche Flächen nicht vollständig ausgenutzt werden. Beispielsweise werden Bauern angehalten, die Anbauflächen im Wechsel zu bestellen. Chemische Düngemittel oder Pestizide dürfen kaum verwendet werden, wodurch die Umwelt natürlich ebenfalls geschützt wird. Für den Kunden bedeutet der Verzicht auf Pestizide natürlich einen persönlichen Vorteil. Denn selbst das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gibt zu, dass ökologische Lebensmittel mit weniger Schadstoffen versehen sind. Zudem weisen sie eine höhere Nährstoffkonzentration auf, wodurch sich der Gesundheitsaspekt erhöht. Für die Wertigkeit von ökologischen Lebensmitteln spielt es übrigens keine Rolle, ob es sich bei den Waren um pflanzliche oder tierische Produkte handelt. Während pflanzliche Lebensmittel nur auf speziellen Flächen unter strengen Vorgaben angebaut werden dürfen, müssen die Erzeuger von Bio-Lebensmitteln bereits bei der Tierhaltung Vorschriften beachten. Die extensive Massentierhaltung widerspricht dem Gedanken der ökologischen Nahrungsmittelherstellung. Verglichen mit herkömmlichen Mastbetrieben, steht Tieren auf Bio-Höfen wesentlich mehr Fläche zur Verfügung. Der Gesetzgeber reguliert die Tierhaltung bereits mit einem einfachen Mittel. Denn Bio-Bauern ist es nicht erlaubt, das Tierfutter komplett einzukaufen. Stattdessen müssen Bauern sicherstellen, den Großteil der Tiernahrung vom eigenen Land zu gewinnen. Der kleine Anteil an zusätzlichen Futtermitteln, der fremd eingekauft werden darf, muss wiederum von Bio-Flächen stammen. Durch diese Regelung verhindert der Gesetzgeber, dass Bauern zu viele Tiere halten, für die eigentlich keine ausreichende Fläche zur Verfügung steht. Gleichfalls dürfen Erzeuger von ökologischen Lebensmitteln nicht auf chemische Schädlingsbekämpfungsmittel oder Kunstdünger zurückgreifen. Die sonst in der Massentierhaltung gängige prophylaktische Antibiotikafütterung ist ebenfalls verboten.
 

Große Auswahl an ökologischen Lebensmitteln

Hat der örtliche Supermarkt nur eine kleine Abteilung mit ökologischen Lebensmitteln und ist regional kein Bio-Laden vorhanden, mussten Konsumenten bislang oftmals auf gewöhnliche Waren zurückgreifen. Doch haben Bio-Händler das Internet für sich entdeckt. In den vergangenen Jahren entwickelte sich die Lebensmittelbranche so stark weiter, dass längst Lebensmittel über das Internet bestellt werden können. Hierunter fallen natürlich auch ökologische Lebensmittel. Einige Onlineshops bieten ihren Kunden sogar ausschließlich ökologische Lebensmittel, die häufig sogar direkt aus dem regionalen Umfeld des Händlers stammen. In fast jeder Stadt entwickelte sich ein Händler, der die Waren auch über das Internet vertreibt. Möchte ein Kunde also nicht nur auf die geschmackliche Vielfalt von Bio-Produkten setzen, sondern sich aktiv für regionale Erzeuger einsetzen, hat er durch das Internet diverse Möglichkeiten. Um den Umweltschutz aktiv voranzutreiben, eignet sich die Bestellung bei regionalen Händlern natürlich besonders. Hier entfallen die langen Transportwege, zudem ist es möglich, frische Waren direkt vom Feld zu erhalten. Selbstverständlich unterliegen die über das Internet erhältlichen ökologischen Lebensmitteln denselben strengen Vorgaben, die auch für den gewöhnlichen Handel gelten.
 

Simpel und bequem ökologische Lebensmittel bestellen

Wer sich für den Onlinekauf von ökologischen Lebensmitteln entscheidet, findet bei uns auf der Seite Links zu unterschiedlichen Bio-Onlineshops. Die Auswahl hält bereits einen Vorteil bereit. Kunden können aktiv nach Händlern suchen, die bei ihnen in der Nähe zum Wohnort liegen. Zudem ist es leicht möglich, die Preise für die einzelnen Produkte miteinander zu vergleichen. Ein weiterer Pluspunkt, der durch die Auswahl verschiedener Händler entsteht, ist, dass Kunden einen Onlineshop finden können, der ihren Ansprüchen entspricht. Nicht jeder Kunde möchte beim Bestellen von ökologischen Lebensmitteln ein Kundenkonto anlegen oder empfindliche Bankdaten über das Internet verbreiten. Sucht sich ein Kunde aus unserer Liste jedoch einen Händler, der den Rechnungskauf anbietet und Waren ohne Kundenkonto vertreibt, umgeht diese Problematik. Für Kunden entfällt zudem die Fahrt zum nächsten Bio-Laden. Da viele Händler die Auslieferung noch selbst planen, stellen sie Routen zusammen, die örtlich beieinander liegende Kunden zusammenfassen. Auf diese Weise schützt der Kauf von ökologischen Lebensmitteln nochmals die Umwelt.
 

Rechnungskauf und Wunschtermin

Nicht jeder Konsument steht dem Onlinekauf von Lebensmitteln vollkommen ohne Skepsis gegenüber. Kommt die Ware frisch an? Wie verhält es sich mit Produkten, die der Kühlkette unterliegen? Wer nicht direkt beim ersten Einkauf die Rechnung per Vorkasse oder Kreditkartenzahlung begleichen möchte, kann einen Bio-Händler wählen, der den Rechnungskauf anbietet. Nun zahlt der Kunde seine ökologischen Lebensmittel erst, wenn er sie erhalten hat. Um lange Lagerungszeiten zu vermeiden, besteht zudem die Möglichkeit, einen Wunschliefertermin zu vereinbaren. Dieser garantiert, dass die Lieferung der ökologischen Lebensmittel an einem fest vereinbarten Tag innerhalb eines engen Zeitfensters erfolgt. Gerade für Tiefkühlprodukte lohnt sich diese Variante.

Lebensmittel online bestellen

Alle bundesweiten Bestellungen, die werktags bis Mitternacht eingehen, sind innerhalb des nächsten Tages nach Bestellung versandfertig und verlassen in der Regel noch am selben Tag das Lager, so dass sie voraussichtlich am übernächsten Tag bei Ihnen sind.

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedinPinterest